Walderkundung mit der 3.Klasse, 22.Oktober

An diesem sehr herbstlichen, aber trockenem Montag durften die Drittklässler gemeinsam mit Herrn Specht den Wald mit allen Sinnen wahrnehmen. Nachdem sie im Wald verteilt mit geschlossenen Augen gelauscht haben, durften sie erzählen, welche Geräusche sie wahrgenommen haben und wodurch diese ihrer Ansicht nach entstanden sind. Anschließend mussten sie erkennen, welche Gegenstände im Wald von Herrn Specht hineingelegt wurden und davon unterscheiden, was durch die Natur entstanden ist.
Weiter ging es für die Kinder mit der Bestimmung des Alters von Baumstümpfen anhand von Jahresringen und den Überlegungen, welche Tiere wo genau im Wald leben.
Nach einer Rast am Zeltplatz, wo fleißige Mütter Kinderpunsch und Tee vorbeigebracht haben, durfen die Kinder an Bäumen tasten und riechen und so Besonderheiten der Baumarten kennen lernen. Weiter ging es durch den Wald über einen Trampelpfad, hier durften die Kinder unter anderem entdecken, dass unter der Erde an flachen Stellen Holzkohle zu finden ist. Bevor es dann zurück zur Schule ging, durfte noch ein riesiger Ameisenhaufen betrachtet werden.