WIM – wir musizieren ist ein musikpädagogisches Grundschulprojekt, mit dem auf der Grundlage des aktiven Kennenlernens von Musikinstrumenten in Verbindung mit Inhalten der Musikalischen Grundausbildung allen Grundschulkindern einer Klasse der Zugang zur Musik und zum eigenen Musizieren ermöglicht werden soll.
Der Unterricht erstreckt sich über drei Schulhalbjahre und findet wöchentlich zur regulären Schulzeit statt. Er wird von einer Grundschullehrkraft und einer externen Musikfachkraft im Tandem erteilt. Entwickelt wurde das Projekt WIM – wir musizieren von Kuno Holzheimer, dem Künstlerischen Leiter der Bayerischen Musikakademie Hammelburg, und Mitgliedern des Kuratoriums der Akademie.

An unserer Schule findet WIM seit 2015 in der 1. und 2. Klasse statt .

Das Projekt startet stets zum 2. Halbjahr der 1. Klasse und wird in der 2. Klasse in beiden Halbjahren weitergeführt. Hier führt unsere Musikfachkraft, Ina Leingang, die Kinder an verschiedene Instrumentengruppen heran. Beim Singen und Musizieren in der Gemeinschaft werden sowohl Konzentration und Ausdauer, Genauigkeit, als auch Teamgeist und Achtsamkeit gefördert.

Selbstverständlich findet jedes Kind ein Instrument besonders spannend, das es vertieft kennenlernen möchte. Daher wird in der 3. Klasse Instrumentalunterricht an der Schule angeboten. Hier erhalten die Kinder die einzigartige Chance in Kleingruppen direkt in der Schule ein Instrument zu erlernen mit ihren Klassenkameraden. Dieses Angebot nehmen die Kinder voller Begeisterung an und bereichern ihr eigenes Leben durch das Erlernen eines Instrumentes.



Auch im Schuljahr 2018/20 beendete die 2. Klasse das Projekt WIM voller Freude und Begeisterung an den verschiedensten Instrumenten. Einen kleinen Einblick erhalten Sie im folgenden Zeitungsbericht.

https://www.main-echo.de/unser-echo/gruppen/Musikverein-Heimbuchenthal;verein0,5103,B::WIM-Wir-musizieren;art293497,6802013